Höfingen besucht Tietzow


Am 06.06.2015 fuhren wir nach Tietzow, um den dortigen Champignonzuchtbetrieb der Firma Dohme zu besichtigen. Pünktlich um 5.30 startete der bis auf den letzten Platz besetzte Bus. Martina und Reinhard Schaper fuhren mit ihrem PKW. Frau Lindenberg und Frau Gutknecht fuhren mit ihnen und so konnten 53 Personen nach Tietzow fahren. Nach 2-stündiger Fahrt wurde eine Pause gemacht und es gab am Bus ein ausgiebiges Frühstück.

Gut gestärkt ging es weiter und wir erreichten nach insgesamt 4,5 Stunden Tietzow. Der Geschäftführer Waldemar Schuller und einige Mitarbeiter empfingen uns und führten uns fast 3 Stunden durch den modernen Betrieb, der 1995 im Havelland gegründet wurde und ein wichtiger Arbeitgeber und Motor der Regionalen Wirtschaft ist. Während der Führung wurde uns der komplette Kulturverlauf von der Herstellung des Substrates bis zur Ernte deutlich gemacht. Um die bestmöglichsten Voraussetzungen für die Herstellung der Champignons zu schaffen, werden alle Substratmengen in eigener Produktion, unter strengsten Kontrollen hergestellt. Die nicht benötigten Substratmengen werden an andere Firmen verkauft.

In den Hallen sahen wir das Ernten der Pilze und die automatische Verpackung. Nach der Führung brachte uns der Bus zum nahe gelegenen Helenenhof zum Mittagessen. Dort waren die Tische festlich gedeckt. Es gab ein ganz delikates dreigängiges Menü und Getränke in großer Auswahl. Hier das Menü: Um 15.Uhr ging es dann heimwärts und wir erreichten, gut gelaunt und zufrieden nach einem schönen Tag, um 19.30 Höfingen.
Gertrud Schaper























Fotos: Arnold Henze

In Tietzow, einem Ortsteil von Nauen, werden wöchentlich mit etwa 200 Mitarbeitern 130 t Champignons erzeugt. Tietzow liegt nur 25 km von Berlin entfernt inmitten der Metropolregion Berlin-Brandenburg mit 6 Mio. Verbrauchern.


Vielen Dank für die Genehmigung der Bildveröffentlichung an Firma Dohme!