Geschichte der SüntelBiker

Hameln, im April 1993
Im Eiscafe Piccoli treffen sich zufällig zwei ehemalige Höfinger Nachbarn bei Stratiatella und Bombardino. Beide waren erfolgreiche Ex-Fußballer auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Nach der Absage an Trendsportarten wie Golf, Tennis, Squash, Bungee Jumping, House Running, Free Climbing oder Paragliding blieb nur noch eine übrig: Mountain Biking.

Was am 1. Mai 1993 mit einer ersten gemeinsamen Tour begann, entwickelte sich in den folgenden Jahren zu einem festen sportlichen Bestandteil. Alle 14 Tage (Samstags, 12:00 Uhr) treffen sich bis zu 25 Biker um Spaß in der Gruppe zu haben, um die Natur zu erleben und etwas für die Fitness zu tun. Dieser Bike-Rhythmus wird das ganze Jahr über eingehalten. Sommerbiken ist schön, aber bei Regen und Matsch oder auch im Schnee (!) macht das Ganze noch mehr Spaß.

In unregelmäßigen Abständen sind über Freunde, Bekannte oder durchs Internet neue Biker hinzugekommen. Einige Biker haben uns verlassen, weil sie weggezogen sind oder anderen Interessen Prioritäten gegeben haben. Der E-Mail-Verteiler der SüntelBiker enthält momentan 30 Adressen.

Vor einigen Jahren gab es nach jedem Biken eine Zusammenkunft im großen Kreis. Bei Weizenbier, Kuchen und Brötchen (irgendwie immer vorhanden) kamen Männer und Frauen, Erwachsene und Kinder, Aktive und Passive zusammen. Teilweise waren wir dabei mehr als 30 Personen. Diese Tradition ist weitgehend eingeschlafen. Die Aktiven der jeweiligen Tour sitzen aber anschließend - je nach Start- und Zielort - bei einem Biker oder in einer Gaststätte zusammen.

Die Touren an den SüntelBiker-Samstagen sind die sogenannten Wertungstouren. Sie werden seit 22 Jahren statistisch erfasst. Elf Biker haben es bisher geschafft mehr als 100 Wertungstouren zu fahren. Bis jetzt wurden mehr als 500 Wertungstouren gefahren. Im Lauf der Jahre konnte die durchschnittliche Teilnehmerzahl bei diesen Touren kontinuierlich gesteigert werden. Im letzten Jahr waren durchschnittlich mehr als zehn Biker dabei.

Unser Revier ist – wie der Name schon sagt – der Süntel. Aber natürlich fahren wir auch häufiger in angrenzenden Mittelgebirgen (Klüt, Deister, Bückeberge, Hildesheimer Wald, Benther Berg, Harz …..).

Zu den Highlights der SüntelBiker-Geschichte gehören die mehrtägigen Biketouren [Grindelwald (96), Gardasee (97), Ramsau a.D. (98), Schwarzwald (99), Sauerland (00), Grindelwald (03), Dolomiten (04) und Harz (06, 07, 08, 10, 12, 13 und 14)]. Daneben habe mehrere SüntelBiker an Alpenüberquerungen teilgenommen.

Im Lauf der Jahre gab es schon einige ungewöhnliche Aktivitäten. Ein Biker nahm mit Spikes-Reifen an einem Rennen auf einer Bob-Bahn teil. Andere sind einfach nur über den Süntelsee gefahren. Wieder andere sind mit einem Liegerad mal eben quer durch die USA von der Westküste zur Ostküste gefahren. Obwohl wir ja eigentlich eine Biker-Truppe sind, haben wir mehrfach erfolgreich am Söltjer-Lauf teilgenommen. Die Süntel-Classics sind keine offizielle SüntelBiker-Veranstaltung. Einer großer Teil der Mitfahrer kommt aber aus dem SüntelBiker-Kreis. Bei dieser Veranstaltung, die jedes Jahr im Frühjahr stattfindet, trifft man sich um mal eben mindestens 100 km und 2000 Höhenmeter hinter sich zu bringen.

Am 21.12.1996 wurde die erste Weihnachtsfeier veranstaltet. Auch in den folgenden Jahren stellten die Weihnachtsfeiern einen Höhepunkt im Gruppenleben da. Bei dieser Gelegenheit wurde am 06.12.97 auf Initiative von J. Giesecke zum ersten Mal der Biker des Jahres geehrt. Der Grundgedanke war der, dass der Biker mit den meisten Touren den Wanderpokal für ein Jahr erhalten sollte. Diese Regelung wurde in den folgenden Jahren durch eine komplexe Regelsammlung ersetzt. Bei der Weihnachtsfeier erhält jeder Biker die SÜTAZET (Süntel-Tal-Zeitung), die einen Umfang von bis zu 100 Seiten hat und von den Bikern selber zusammengestellt wird.

Ein nicht ganz unwichtiger Teil des Erfolgs der SüntelBiker liegt in der Homepage www.suentelbiker.de. Von jeder Tour wird ein Bericht mit Bildern ins Netz gestellt. In zahlreichen Rubriken kann man sich über die SüntelBiker informieren. Seit 2002 gibt es die Rubriken „Bild des Monats“ und „Bild des Jahres“. Es kommt immer mal wieder vor, dass neue Biker Kontakt über die Seite mit uns aufnehmen und als Gastfahrer zu uns stoßen.

Es ist uns wichtig, dass die SüntelBiker keinerlei vereinsähnliche Strukturen aufweisen. Trotzdem (oder gerade deswegen?) klappt das Ganze ohne Probleme. Wer mit uns fährt kann sicher sein keinen Leistungsdruck zu spüren. Wir fahren zusammen los, und wir kommen auch zusammen an!

22 Jahre SüntelBiker - das sind 22 Jahre voller Erlebnisse und Anekdoten, die man hier nicht aufführen kann. Das sind 22 Jahre voller Sprüche, Natur und Gemeinschaftserlebnisse. Wir danken allen, die durch ihre Teilnahme an den Touren dazu beigetragen haben. 22 Jahre SüntelBiker, das sind (Wertungstouren oder auch nicht) weit über 600 Touren. Das soll uns mal jemand nachmachen.
jens boose + jürgen schaper


Mehr Infos unter
WWW.SUENTELBIKER.DE

2013
SüntelBiker feiern Jubiläum